Web Entwicklung: 5 Trends für das Jahr 2019

Das neue Jahr steht vor der Tür und die Web Entwicklung schreitet weiterhin mit schnellen Schritten voran. Eine eigene Webseite ist für Unternehmen inzwischen Standard. Hinzu kommt das auch immer mehr private Webseiten entstehen. Sei es für einen Lebenslauf, um die neuesten Familienfotos hochzuladen oder um ein Hobby oder einen Blog zu betreiben. Was der Grund auch sein mag – Webseiten und Internet sind im Trend. Wie jedes Jahr wird sich auch in 2019 wieder eine ganze Menge im Bereich Webdesign und Web Development tun. Die wichtigsten fünf Trends für das neue Jahr stellen wir Ihnen im Folgenden kurz vor.

Warum eine Webseite – die Vorteile

Eine Webseite ist vor allem für Unternehmen nicht mehr wegzudenken. Der Internetauftritt ist die globale Visitenkarte und kann maßgeblich an dem Erfolg eines Unternehmens und an dessen Werbung teilhaben. Darüber hinaus sind moderne Webseiten weitaus mehr als nur statische Inhalte im Web. Kunden und Besucher können Nachrichten schicken, an Diskussionen teilnehmen, Beiträge kommentieren oder gar in Form eines Online-Shops einkaufen. Mit anderen Worten: Eine Webseite bietet zahlreiche Möglichkeiten, wie es sie außerhalb des World Wide Web, zum Beispiel mit klassischer Print-Werbung nicht gibt.

Die Top 5 Trends im Web Development für 2019

Im Folgenden finden Sie nun die fünf Top-Trends auf die Sie sich im Jahre 2019 beim Web Development einstellen können. Die Liste ist natürlich keinesfalls komplett. Sie soll Ihnen jedoch dabei helfen, einen ersten Eindruck zu gewinnen und dabei helfen, sich auf die Trends einzustellen.

IT Trends in 2019

IT Trends in 2019

Trend 1: Geschwindigkeit und Performance

Geschwindigkeit und Performance sind bereits seit längerem ein wichtiges Kriterium, welches das Web Development bestimmt. Die Menschen möchte nicht lange auf den Aufbau einer Seite warten und auch Google sowie andere Suchmaschinen strafen langsame Webseiten schnell ab. Im neuen Jahr wird die Performance sogar noch wichtiger. Erreicht werden höhere Geschwindigkeiten nicht nur mit optimiertem Code sondern auch mit neuen Verfahren wie zum Beispiel Progressive JPEG. Ziel muss es sein, die allgemeine Performance der Internetauftritte deutlich zu verbessern.

Trend 2: Dynamische Hintergrundelemente

Ein weiterer Punkt, der im neuen Jahr an Bedeutung gewinnen wird, sind die dynamischen Hintergrundelemente. Grafiken und Videos aber insbesondere auch Stock-Fotos, also Fotos die öffentlich im Internet verfügbar sind, haben bereits seit einiger Zeit Einzug in das World Wide Web gehalten. Sie werden auch in 2019 stark an Beliebtheit gewinnen und dazu beitragen, dass sich Webseiten dynamisch weiterentwickeln und optisch ansprechend wirken. Hinzu kommen natürlich weiterhin alle sonstigen Tricks aus dem digitalen Zauberkasten. Sei es in der Form von Videos, Präsentationen, Podcasts, etc. Die Webseite ist nicht mehr nur ein statischer Space für die Anzeige von Informationen sondern ein interaktives Portal mit vielen Möglichkeiten sowohl zur Information als auch zur Interaktion.

Trend 3: Personalisiertes UX

Das User-Interface ist das Herz einer jeden Webseite. Neue Technologien machen es ohne Weiteres möglich, das UX zu personalisieren und jedem User ein mehr oder weniger individuelles Interface entsprechend seiner Interessen zu bieten. Genau das ist der Trend im Jahre 2019. Ein personalisiertes Interface für den User ist im kommenden Jahr für eine moderne Webseite fast schon ein Muss. Gleichzeitig können Unternehmen hier auf schnelle und einfache Art und Weise Punkte sammeln. Ihre User werden es Ihnen danken und auch Google und andere Suchmaschinen werden Ihre Mühen in diese Richtung sicherlich nicht entgehen.

Trend 4: Micro Interactions und Transactions

Mikro-Interaktionen und Transaktionen sind vor allem aus dem Bereich der mobilen Apps bekannt. Kunden haben die Möglichkeit, in verschiedenem Umfang kleinere Interaktionen vorzunehmen und können darüber hinaus auch kleinere finanzielle Transaktionen vornehmen. Auf dem Smartphone geschieht das in der Regel mit einem einfachen Fingerabdruck oder mit der Eingabe des Kennwortes. Eine sehr einfache Möglichkeit, um schnell ins Geschäft zu kommen. Dieser Trend ist gerade dabei, auch auf klassischen Webseiten Einzug zu halten. Im kommenden Jahr 2019 werden wir daher immer häufiger auf Webseiten treffen, auf denen Micro-Transactions und Interactions möglich sind.

Trend 5: Chatbots

Chatbots sind bereits heute auf vielen Webseiten zu finden. Es handelt sich hier um einen Trend, der bereits im Jahre 2017, spätestens jedoch zu Beginn von 2018 aktuell geworden ist. Dieser Trend wird auch im Jahre 2019 weiterhin anhalten. Eine moderne Webseite sollte daher vor allem im E-Commerce und im gewerblichen Bereich über einen Chatbot verfügen. Diese werden immer intelligenter und fortgeschrittener. Das bedeutet, dass sie nicht nur zahlreiche Aufgaben immer besser erledigen können. Es hat auch zur Folge, dass Sie und Ihre Mitarbeiter entlastet werden, während Ihre Kunden und Besucher gleichzeitig einen besseren Service erhalten. Die Entwicklung und Implementierung ist nicht einfach, die Kosten sind jedoch gesunken. In jedem Fall ist ein Chatbot Mühe und Kosten wert und sollte auf jeden Fall in betracht gezogen werden.

Fazit und Zusammenfassung

Obwohl sich auch in diesem Jahr wieder viel beim Webdesign und in der Entwicklung tut, sind die Trends keine große Überraschung. Vielmehr setzt sich im Jahre 2018 das fort, was bereits im Vorjahr begonnen hat. Vielmehr werden sich diese “alten” Trends weiterentwickeln. Sie werden neue Formen annehmen und insgesamt neue Möglichkeiten und Funktionen erschließen. Nur wenn Sie sich auf dem Laufenden halten und den aktuellen Trends folgen, stellen Sie sicher, dass Ihre Webseite auch erfolgreich bleiben wird.

Über den Author

Möchten Sie die neuesten IT Trends sowie Programmierungs Trends erfahren? Shopboostr bietet ihnen als E-Commerce Agentur in Berlin & München mit Fokus auf die Entwicklung professioneller Online Shops, Online Plattformen & Web Portale eine ausführliche Beratung. Möchten Sie erfahren was eine Online Plattform ist? Fordern Sie eine kostenlose Beratung an.

Bitte teilen! :)
  • 8
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    8
    Shares

Kommentare

Kommentare

Kommentar verfassen