Aktie von Bet-at-Home im Aufwind

newspaper-418919_640Bedeutende Sportereignisse machen sich auch bei Wettanbietern positiv bemerkbar. Dies gilt derzeit insbesondere für den österreichischen Sportwetten Anbieter Bet-at-Home. Dank blendender Zahlen im dritten Quartal setzte auch die Aktie zu einem neuen Höhenflug an. Das im Entry Standard der Deutschen Börse gelistete Papier notiert bei hohen Handelsumsätzen knapp vier Prozent im Plus. Weitere Informationen zum Angebot des Buchmachers finden sich unter www.sportwettenanbieter.com

Bet-at-Home stellt neue Quartalszahlen vor

Stolz hatte das Unternehmen vor Kurzem die Zahlen für das bisherige Geschäftsjahr präsentiert. Dabei wurde insbesondere im dritten Quartal ein herausragendes Ergebnis erzielt. Dank der Fußball Weltmeisterschaft wurde mit 8,6 Millionen Euro der höchste Ergebnisbeitrag erzielt. Im zweiten Quartal fiel das Ergebnis mit einer Million Euro noch um einiges geringer aus.

Buchmacher peilt vier Millionen Kunden an

Betrachtet man sich das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen wurde mit insgesamt 17,2 Millionen Euro das Jahresziel für 2014 bereits erreicht. Dies bedeutet im Vergleich zu den ersten drei Quartalen des Vorjahres einen Zuwachs von 6,1 Millionen Euro. Eine weitere vom Buchmacher gesetzte Hürde dürfte dieses Jahr ebenfalls noch übersprungen werden. Bis zum Jahresende soll die Grenze von vier Millionen Kunden überschritten werden. Mit 3,9 Millionen registrierter Nutzer sollte dieses Ziel erreichbar sein. Rund um die Weltmeisterschaft hatte der Sportwetten Anbieter kräftig an der Werbetrommel gerührt und dabei mehr als 34 Millionen Euro für das Marketing ausgegeben.

Aktie erklimmt neue Höhen

Die Geschäftsentwicklung von Bet-at-Home zeigt deutlich, wie sehr die Buchmacher von saisonalen Ereignissen abhängig ist. Im ersten Quartal waren die Umsatzzahlen noch rückläufig. Im Zuge des schwachen Jahresbeginns hatte auch die Aktie einen deutlichen Dämpfer bekommen. Der Kurs stürzte von 50 Euro im Mai auf 40 Euro im August. Pünktlich mit Beginn der Fußball WM und dem einsetzenden Run auf die Wettbüros gewann das Papier wieder an Fahrt. Mit aktuell 51 Euro erreichte die Aktie den höchsten Stand seit 2006.

Bitte teilen! :)
  • 10
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    10
    Shares

Kommentare

Kommentare

Kommentar verfassen